Zum Hauptinhalt springen

Fachkräftebedarf und Fachkräftedeckung für die Kindertagesbetreuung in Hessen bis 2030

Das Projekt „Fachkräftebedarf und Fachkräftedeckung für die Kindertagesbetreuung in Hessen für den Zeitraum 2018 bis 2030 unter Berücksichtigung der regionalen Herausforderungen als Ergänzung der bisherigen Forschungen des Forschungsverbundes DJI/TU-Dortmund" ist eine Forschungsförderung des Hessischen Ministeriums Soziales und Integration.

Der Forschungsverbund DJI/TU Dortmund beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Fragen des Fachkräftebedarfs und der Personalgewinnung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Da sich herausgestellt hat, dass die Betreuungsbedarfe für unter 3-Jährige weiter steigen, demografische Veränderungen zu höheren Bedarfen auch in den Kindergärten führen und der Betreuungsbedarf von Grundschulkindern von den Eltern immer stärker eingefordert wird, soll die vorliegende Studie versuchen Erkenntnislücken zu füllen, indem sie sich explizit dem Fachkräftebedarf sowie der möglichen Bedarfsdeckung exemplarisch in sämtlichen Jugendamtsbezirken des Landes Hessen widmet. Im Fokus steht die Frage, welche Faktoren (z.B. Betreuungswünsche der Eltern, demografische Entwicklungen, Mobilität der Fachkräfte usw.) in den einzelnen Jugendamtsbezirken mit welchem Gewicht für unterschiedliche Fachkräftebedarfe in den jeweiligen Regionen von Bedeutung sind. Um diese Fragen zu beantworten wird das Design der Vorgängerstudie von 2011 mit einigen Anpassungen an die Entwicklungen der letzten Jahre repliziert. Somit können die bisherigen Erkenntnis vertieft und erweitert werden. Zusätzlich dient die Studie der Validierung des Forschungsdesigns, der Erhebungsmethoden sowie der Auswertungsverfahren.

 

Laufzeit

Dezember 2018 - Juli 2019

Förderung

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Mitarbeiter/-innen

Gudula Kaufhold
Tel.: 0231/755-5539
E-Mail: gudula.kaufhold@tu-dortmund.de

Catherine Tiedemann
Tel.: 0231/755-7408
E-Mail: catherine.tiedemann@tu-dortmund.de