DJI
tu Dortmund

Individuelle und institutionelle Passungen bürgerschaftlichen Engagements

Das Forschungsprojekt an der Schnittstelle von Engagementforschung und Bildungsforschung untersuchte folgende Kernfragen: Wie passen die individuellen Bedürfnisse, Interessen und Ressourcen mit den Strukturen, Inhalten und Möglichkeiten der Organisationen bürgerschaftlichen Engagements zusammen? Wo ergeben sich Passungen, wo entsprechen die Anforderungen der Organisationen und ihre Alltagsrealität nicht den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten der Engagierten? Hierzu wurden unter Einsatz verschiedener methodischer Zugänge (leidfadengestützte Experteninterviews mit Funktionären und Engagierten sowie Gruppengespräche) vier Fallstudien in ausgewählten Non-Profit-Organisationen erstellt. Befragt wurden sowohl die Freiwilligen der kommunalen Ebene sowie die organisationsverantwortlichen Funktionsträger (Hauptberufliche, Geschäftsführer, Vorstände), welche auf lokaler oder überregionaler Ebene tätig sind. Das Projekt sollte die Organisationen bei der Modernisierung ihres Freiwilligenmanagements unterstützen.

Laufzeit

Mai 2007 - April 2009

Förderung

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Mitarbeiter/-innen

Wiebken Düx

Erich Sass
Tel.: 0231/755-6554
E-Mail: erich.sass@tu-dortmund.de