DJI
tu Dortmund

Zivildienst und Arbeitsmarkt

Sekundäranalysen und Fallstudien zu den arbeitsmarktpolitischen Effekten des Zivildienstes

Mit dem Gutachten zur Arbeitsmarktneutralität bzw. Arbeitsmarktrelevanz des Zivildienstes wurden die arbeitsmarktpolitischen Effekte des Zivildienstes untersucht. Die Untersuchung beruhte methodisch vor allem auf drei Standbeinen: Erstens wurden für ausgewählte Tätigkeitsbereiche Interviews in Einrichtungen mit verschiedenen Funktionsträgern durchgeführt, die durch eine schriftliche Befragung der Zivildienstleistenden aus diesen Einrichtungen ergänzt wurden. Zweitens erfolgte eine differenzierte sekundäranalytische Auswertung des Datenmaterials des Bundesamtes für Zivildienst in Bezug auf Veränderungen des Zivildienstes im Zeitverlauf und über alle Tätigkeitsgruppen hinweg. Und drittens wurden vielfältige Beiträge, Materialien und Stellungnahmen zur aktuellen Positionierung des Zivildienstes analysiert und ausgewertet.

Laufzeit

Februar 2001 - März 2002

Förderung

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mitarbeiter/-innen

Karin Beher
Tel.: 0231/755-6581
E-Mail: karin.beher@tu-dortmund.de

Dr. Reinhard Liebig
Tel.: 0211/81-14654 (FH Düsseldorf)
E-Mail:reinhard.liebig@fh-duesseldorf.de

Prof. Dr. Peter Cloos

Prof. Dr. Michael Galuske

Publikation