DJI
tu Dortmund

Kindertagesbetreuung NRW

Das Projekt Kindertagesbetreuung NRW beschäftigt sich mit inhaltlichen und konzeptionellen Fragen der frühkindlichen Bildung im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung und Evaluation der landesgesetzlichen Rahmenbedingungen in Nordrhein-Westfalen. Dabei werden sowohl Aspekte des quantitativen Ausbaus als auch Möglichkeiten zur Erhöhung der Qualität der Kindertagesbetreuung betrachtet. Basis des Projekts sind gesicherte statistische Daten und Methoden, die in Verbindung mit weiteren wissenschaftlichen Forschungen in das Projekt einfließen und zu neuen Erkenntnissen im Themenfeld der frühkindlichen Bildung auch über Nordrhein-Westfalen hinaus führen.

Forschungsschwerpunkte und -fragen:

Auskömmlichkeit:

  • Kommen Kindertageseinrichtungen mit den öffentlichen Zuschüssen (Kindpauschalen) aus und welche Faktoren nehmen darauf Einfluss? Existieren räumliche Disparitäten?

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in Kindertageseinrichtungen:

  • Welche landesrechtlichen Regelungen und Vereinbarungen gibt es zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in Kindertageseinrichtungen?
  • Welche Methoden, Verfahren und Instrumente werden in der Praxis zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung umgesetzt?

Flexibilisierte Öffnungszeiten und Betreuungsformen von Kindertageseinrichtungen:

  • Orientieren sich die Öffnungszeiten der Kindertageseinrichtungen an den Lebenswirklichkeiten von Kindern und ihren Familien?
  • Welche Einstellungen, Haltungen und Positionierungen haben Träger hinsichtlich der Flexibilisierung von Öffnungszeiten und Betreuungsformen?

U3-Ausbau:

  • Wie gestaltet sich die Umsetzung des Rechtsanspruchs ab einem Jahr in der Praxis?
  • Welche Auswirkungen hat dessen Einführung für die Kindertageseinrichtungen sowohl in Bezug auf die U3- als auch auf die Ü3-Betreuung?

Kita-Landschaft:

  • Wie ist die Landschaft der Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen aufgebaut?
  • Lassen sich Typen von Kindertageseinrichtungen identifizieren?
  • Weisen die Typen weitere Gemeinsamkeiten – etwa im Hinblick auf die Auskömmlichkeit – auf?

Elternbeiträge und Kosten der Kindertagesbetreuung für Eltern:

  • Welche Kosten müssen Eltern für die Inanspruchnahme von Kindertagesbetreuung tragen?
  • Existieren räumliche Disparitäten?
  • Wie wird die gesetzlich geforderte soziale Staffelung umgesetzt?
  • Welche finanziellen Auswirkungen hat die Beitragsbefreiung im letzten Kita-Jahr auf die Familien?
  • Unterscheiden sich die Elternbeiträge für die Kindertageseinrichtungen und die kindertagespflege?

Laufzeit

Januar 2012 - Dezember 2018

Förderung

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKFFI)

Literatur

Jehles, N.: Lupe statt Gießkanne? Analyse der Verteilung der Landeszuschüsse für plusKITA-Einrichtungen und zusätzlichen Sprachförderbedarf durch die Jugendämter in Nordrhein-Westfalen. Dortmund 2018. [Download]

Mitarbeiter/-innen

Tijen Atkaya
Tel.: 0231/755-7203
E-Mail: tijen.atkaya@tu-dortmund.de

Jens Lange
Tel.: 0231/755-7420
E-Mail: jens.lange@tu-dortmund.de