Zum Hauptinhalt springen

Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut/TU Dortmund

Der Forschungsverbund DJI/TU Dortmund ist ein „Quasi-Institut“ an der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie der TU Dortmund. Er leistet mit empirischen Analysen, wissenschaftsbasierten Dienstleistungen und Politikberatung einen wesentlichen Beitrag zur quantitativen Vermessung und qualitativen Weiterentwicklung des Erziehungs-, Bildungs- und Sozialwesens. Auf dieser Grundlage bietet er Handlungsperspektiven für Politik und Verwaltung, Wissenschaft und Fachpraxis.

Gegründet an der heutigen Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie der Technischen Universität Dortmund im Jahr 2002 führt der Forschungsverbund seither Forschungsprojekte und Fachveranstaltungen in folgenden Themenfeldern durch:

  • Hilfen zur Erziehung
  • Familie und Frühe Hilfen
  • Kindertagesbetreuung
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kooperation Jugendhilfe und Schule
  • Personal und Qualifikation 
  • Freiwilliges Engagement

Ein wesentliches Forschungsfeld stellt die Sozial- und Bildungsberichterstattung dar. Die Arbeit des Forschungsverbundes wird u.a. vom Bund, vom Land Nordrhein-Westfalen und der TU Dortmund gefördert.

Historie des Forschungsverbundes